Exzellente Bildqualität für feinste Details

Dank einer hohen Auflösung von 2 Megapixel (Farbe), einem starken Kontrastverhältnis von 1000:1 und einer stabilen Helligkeit bis zu 260 cd/m2 bietet der Monitor eine exzellente Bildqualität. Selbst feinste Details werden differenziert abgebildet – egal von welchem Blickwinkel aus der Monitor betrachtet wird. Dies ist ein großer Vorteil, wenn mehrere Ärzte auf den Bildschirm schauen.


Touchpen
Feine und genaue Stift-Eingabe

Der MS236WT besitzt eine zuverlässige kapazitive Touch-Technologie (PCAP) und erkennt Berührungen mit höchster Präzision. Ergänzend zum mitgelieferten passiven Eingabestift kann der Monitor auch mit handelsüblichen aktiven Touchscreen-Stiften bedient werden. So können selbst kleine Schriften und Zeicheneingaben problemlos über den Bildschirm für die Anwendung erfasst werden. 


Multi-touch
Ergonomische Schreibhaltung auf robuster Bedienfläche

Der Monitor kann bis zu zehn Berührungen gleichzeitig verarbeiten, sodass er von mehreren Personen simultan bedient werden kann. Der Touchscreen ist darüber hinaus mit einer Handballenerkennung ausgestattet. Während des Schreibens können Nutzer ihre Hände oder Arme auf den Monitor ablegen, ohne versehentlich eine Eingabe auszulösen.

Die Glasoberfläche ist mit einer Härte von 5H gegen Kratzer unempfindlich und garantiert bis zu 50 Millionen Berührungen.  


Eine Milliarde Farbtöne dank 10-Bit-LUT

Eine interne 10-Bit-Look-up-Table (LUT) steuert die Farbwiedergabe. Die Farbabstufungen sind erheblich genauer und feiner als bei üblichen 8-Bit-LUTs, was die Betrachtung erleichtert. 

Foto: Präzise Farbsteuerung ohne 10-Bit-LUT
Ohne 10-Bit-LUT
Foto: Präzise Farbsteuerung mit 10-Bit-LUT
Mit 10-Bit-LUT

Ein Monitor, viele Anschlüsse

Einfacher geht es nicht: Die meisten Ihrer Endgeräte wie PC, Laptop oder Kameras können Sie direkt an den Monitor anschließen. Denn der Monitor verfügt über unterschiedliche Schnittstellen. Das erleichtert Ihnen die tägliche Arbeit.


Foto: DICOM-Preset
Abbildung der DICOM®-Charakteristik auf Knopfdruck

EIZO misst und justiert jeden Grauton sorgfältig, so dass die Monitore bereits ab Werk dem DICOM®-Standard entsprechen. Das Ergebnis ist eine besonders konsistente Grauabstufung, die eine optimale radiologische Betrachtung ermöglicht.


Foto: Signaleingänge zwei Rechner
Mit Digital-, Analog- und Audioanschluss

Je ein DisplayPort- und DVI-Eingang erlauben den gleichzeitigen Anschluss von zwei digitalen Signalen. Für ein analoges Signal steht Ihnen ein DSub-Eingang zur Verfügung. Sie können bis zu drei Rechner gleichzeitig anschließen. Die Umschaltung erfolgt automatisch oder auf Wunsch manuell.

Lautsprecher und Kopfhöreranschluss sind dezent in das Gehäuse integriert. Die Audioverbindung zum Bildschirm erfolgt über den DisplayPort-Anschluss oder die Audiobuchse.


EIZO Flexibler Standfuß Tilt
Neigung durch Verschiebung des Standfußes: 17° - 70°
Neigbarer Standfuß

Der neigbare Standfuß erlaubt eine flexible Positionierung. Sie können den Monitor auf Ihrem Schreibtisch wie einen Laptop aufstellen oder im gewünschten Winkel neigen. Dadurch kann der Monitor mühelos in die ideale Position für einen bequemen Einsatz gebracht werden.


MED-XN51LP Graphic board
Für präzise Diagnosen: EIZO Grafikkarte MED-XN51LP

Die EIZO GrafikkarteMED-XN51LP unterstützt die Eigenschaften, Funktionen und Einstellungen des RadiForce MS236WT optimal. Sie ermöglicht eine präzise Befundung und kann mehrere Monitore gleichzeitig ansteuern. Für alle EIZO Grafikkarten bietet Ihnen EIZO technischen Support und Garantie-Service. Daher empfehlen wir den Einsatz von EIZO Grafikkarten.

Die Spezifikation der MED-XN51LP anzeigen


Ihre EIZO Garantie

EIZO bietet auf die meisten Monitore Garantiezeiten von bis zu 5 Jahren. Die jeweilige Garantiezeit Ihres Produktes finden Sie auf dem dazugehörigen Datenblatt oder auf unserer Übersichtsseite.

Zur Garantieübersicht

Häufige Fragen
Welche Hilfsmittel stellt EIZO für die Qualitätssicherung von Bildwiedergabegeräten im medizinischen Anwendungen zur Verfügung?

Speziell für die Qualitätssicherung von Bildwiedergabegeräten der RadiForce-Serie wurde von EIZO die Software RadiCS entwickelt. Sie bietet umfangreiche Prüfungen und automatische Justagen, um eine konstante und konsistente Bildwiedergabe auf allen RadiForce LCD-Monitoren zu gewährleisten, unterstützt aber auch Bildschirme anderer Hersteller. Die Software führt automatisch durch Testbilder und hilft, Messungen und Beurteilungen richtlinienkonform durchzuführen – und das zeit- und kosteneffektiv. Messergebnisse werden z. B. automatisch in Dokumentationen übertragen sowie archiviert und können mit der optionalen Software RadiNET Pro zentral verwaltet werden. Ein Kalender mit Erinnerungsfunktion gewährleistet termingerechte Überprüfungen. Für die Luminanzmessung inklusive der Schleierleuchtdichte ist ein geeignetes Messgerät erforderlich. Messwerte verschiedenster Luminanzmeter werden automatisch durch RadiCS ausgelesen.

Mehr über die Qualitätssicherungs-Software RadiCS

Für welche Körperregion/Methode, bzw. für welchen Zweck ist ein RadiForce-Bildschirm gemäß DIN 6868-157 geeignet?

Abhängig von Körperregion/Methode sind unterschiedliche EIZO RadiForce-Bildschirme für Bildwiedergabesysteme gemäß DIN 6868-157 geeignet. Die EIZO Qualitätssicherungssoftware RadiCS unterteilt hierzu in die Klassen I bis VIII.

Hierüber gibt die folgende Tabelle eine Einordnung der Klassen und Mindestanforderungen.

Hinweis:

Für jedes Bildwiedergabesystem zur Befundung gemäß DIN 6868-157 ist eine Abnahmeprüfung erforderlich.

Wie ist die Zuordnung der Körperregion/Methode gemäß DIN 6868-157 zu den RadiCS-Anwendungsklassen und wie lauten die Mindestanforderungen an das Bildwiedergabegerät?

Abhängig von Körperregion/Methode sind gemäß DIN 6868-157 unterschiedliche Mindestanforderungen an Bildwiedergabegeräte gestellt. Die EIZO Qualitätssicherungssoftware RadiCS unterteilt hierzu in die Klassen I bis VIII.

Hierüber gibt die folgende Tabelle eine Einordnung der Klassen und Mindestanforderungen.

Hinweis:

Für jedes Bildwiedergabesystem zur Befundung gemäß DIN 6868-157 ist eine Abnahmeprüfung erforderlich.

Was regelt die DIN V 6868-157-Norm?

Diese DIN regelt die Abnahmeprüfung und Konstanzprüfung für Bildwiedergabesysteme in der Radiographie um erforderliche Bildqualität zu gewährleisten.

Wo kann die QS-RL bezogen werden?

Beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Weitere FAQs zu Ihrem Produkt finden Sie in unserem FAQ-Bereich.

Zu den FAQs

Zubehör
TP5
TP5

Touch-Stift

46,00 EUR
UVP inkl. 19 % MwSt.