Integrierte Lösung

Der DuraVision DX0211-IP kann mit einer IP-Kamera oder einem Switch verbunden werden und streamt Videoinhalte direkt auf einen verbundenen Monitor. Zum Betrieb des Monitors sind weder Computer noch Software oder andere Hardware erforderlich, was die Installation wesentlich erleichtert sowie Zeit und Arbeitsaufwand spart. Zudem werden Fehlerquellen beseitigt, die aus einer herkömmlichen Konfiguration resultieren, da der technische Aufwand zur Verwaltung sensibler visueller Daten stark reduziert wird.

Integrated Solution DX0211-IP

Innovative Decoder-Technologie in Form einer Box

Mit dem DuraVision DX0211-IP überträgt EIZO die innovative Decoder-Technologie seiner IP-Decoder-Monitore in das Format einer externen Box. Die Lösung decodiert und komprimiert mehrere Feeds von IP-Kameras, die Videosignale in Echtzeit übermitteln, und kann mit verschiedenen Monitorgrößen und Auflösungen kombiniert werden – ideal für Videowände und Mehrschirmkonfigurationen.

Innovative Decoding Technology

Video-Decodierung

Der DuraVision DX0211-IP decodiert und komprimiert die Codecs H.265 (HEVC) (für Ende 2019 geplant) sowie H.264 und MJPEG und stellt Videoinhalte in Echtzeit bereit, sodass Sie jede Situation sofort überblicken. Zudem bietet die Decoder-Technologie selbst beim Streaming von Videos mit hoher Auflösung hohe fps (Einzelbilder pro Sekunde) für die angezeigten Inhalte. 16 Full HD-Videofeeds (1920 × 1080), die gleichzeitig auf einem Monitor angezeigt werden, erreichen beispielsweise einen konsistenten Wert von 20 fps.

Video Decoding
Beispiele für die Bildrate bei verschiedenen Auflösungen und Monitor-Kombinationen.

4K-Ausgabe

Der DuraVision DX0211-IP verfügt über zwei HDMI-Ausgänge, die eine 4K UHD-Auflösung (3840 × 2160) auf bis zu zwei Monitoren unterstützen (derzeit Unterstützung für einen Monitor; Unterstützung für zwei Monitore für Ende 2019 geplant). So können Nutzer verschiedene Auflösungen flexibel in einer Betrachtungsumgebung kombinieren, zum Beispiel Full HD- und 4K-Displays.

4K Output to Dual Monitors

Live-Streaming direkt von IP-Kameras

Die direkte Verbindung von IP-Kameras mit dem DuraVision DX0211-IP ermöglicht das Live-Streaming von Videos ohne dezentralisierte Aufzeichnungslösung wie Edge Recording oder Cloud-Archivierung. So entsteht eine Lösung für Szenarien, die Live-Streaming erfordern, wobei eine Speicherung der aufgezeichneten Bilder jedoch nicht möglich ist.

Live Streaming directly from IP cameras

VMS-unabhängige Notfalllösung

VMS bilden die Basis für die zuverlässige Videowiedergabe in modernen VSS-Lösungen. Die Plattformen sind dank Server-Redundanz zwar vor unvorhersehbaren Ereignissen geschützt, dennoch stellt eine VMS-Lösung, die via Client eine Verbindung zum Bediener herstellt, eine Angriffsfläche dar. Wenn das System angegriffen oder deaktiviert wird, kann die IP-Decoder-Lösung, die unabhängig von dem VMS ist, als redundante Lösung dienen. Zu diesem Zweck wird sie einfach direkt mit den Überwachungskameras verbunden, deren Netzwerkverbindung weiterhin besteht.

Benutzerdefiniertes Bildschirmlayout

Dank der benutzerfreundlichen Web-UI können Sie die Anordnung von Videostreams mit sieben Standardoptionen bequem anpassen und bis zu 32 Bildschirme pro Monitor anzeigen (derzeit Unterstützung von bis zu 16 Kanälen (Bildschirmen) auf einem Monitor; Unterstützung für 32 Kanäle pro Monitor für Ende 2019 geplant). Zudem erfüllt die flexible Anordnung der Videobilder in einem benutzerdefinierten Layout Ihre individuellen Anzeigeanforderungen. Mit einer benutzerdefinierten Anordnung können Sie einzelne Fenster zusammenführen, um sich auf bestimmte Bereiche zu konzentrieren, oder diese teilen, um auf einem einzelnen Monitor mehr zu sehen. Videofeeds können im ursprünglichen Seitenverhältnis oder gestreckt angezeigt werden, um den vorhandenen Platz auszufüllen.

Custom Screen Layout
Split screen view for 1 to 32 screens.
Benutzerdefiniertes Bildschirmlayout

Anpassbare Reaktionen auf Ereignisse

Die Web-API unterstützt eine benutzerdefinierte Integration mit dem lokalen VMS. Die Ereignis- und Alarmüberwachung wird vom VMS an die IP-Decoder-Box kommuniziert und löst dort eine vordefinierte Aktion aus. Der DuraVision DX0211-IP passt dann in Einklang damit die Anzeige des Empfängermonitors an.

Customizable Event Response
Beispiel: Die Benachrichtigung über einen Zugang per Schlüsselkarte wird direkt an das VMS gesendet, woraufhin der DuraVision DX0211-IP die Anzeige vergrößert.

Funktionalität mit führenden VMS

EIZO arbeitet mit führenden Anbietern von Sicherheits- und Überwachungslösungen zusammen, um technische Kompatibilität und funktionalen Support für verschiedene Video-Managementsysteme (VMS) sicherzustellen.

IP Decoder Solution Partner

Genetec Security Center-Plugin

EIZO und Genetec haben gemeinsam ein Plugin entwickelt, das den gängigen Anforderungen Rechnung trägt, die Endnutzer weltweit an Sicherheitssysteme stellen. Durch Integration mit dem Genetec™ Security Center-Videowand-Framework können Benutzer die DuraVision IP-Decoder-Monitore und die IP-Decoder-Box von EIZO bequem aus der Ferne einrichten und verwalten. Über die Security Center-Oberfläche können Bediener den Video-Feed von registrierten Kameras einfach per Drag & Drop an der gewünschten Stelle einfügen. Die Einstellungen werden automatisch für den Zielmonitor übernommen. Auch die Anzahl und Anordnung der Videofeeds können auf dem gleichen Monitor konfiguriert werden. DuraVision IP-Decoder-Lösungen können zudem auf dynamische Anweisungen aus dem Security Center reagieren, wenn bestimmte Ereignisse auftreten, und beispielsweise bei einem unbefugten Zutritt die Anzeige vergrößern.

Genetec Plugin
Kameraposition und Videolayout des IP-Decoder-Monitors und der IP-Decoder-Box können über das Genetec Security Center verwaltet werden.

Sichere Investition dank Unterstützung für über 250 Kameramodelle

Der DuraVision DX0211-IP unterstützt Kameras mit ONVIF Profile S, Axis VAPIX und Panasonic-Protokollen für eine flexible Installation und bietet Interoperabilität mit einer Vielzahl an Produkten. Zudem ist eine direkte Verbindung durch RTSP verfügbar (Direct URI; derzeit Unterstützung von ONVIF Profile S; Unterstützung von Axis VAPIX und Panasonic-Protokollen für Ende 2019 geplant).

Details zur Kompatibilität von Kameras finden Sie hier.

Camera Compability

Registrierung von bis zu 16 IP-Kameras

Bis zu 64 verschiedene IP-Kameras, einschließlich 4K-Kameras, können über die benutzerfreundliche Camera Registration List (Web-UI) für den DuraVision DX0211-IP registriert werden. Kameras können automatisch erkannt oder manuell registriert werden, und individuelle Einstellungen lassen sich bequem zentral verwalten (derzeit Registrierung von bis zu 16 Kameras; Registrierung von bis zu 64 Kameras für Ende 2019 geplant).

Register up to 64 IP Cameras
Verbinden Sie über einen Netzwerk-Switch bis zu 64 IP-Kameras mit dem DuraVision DX0211-IP.

Benutzersteuerung mit USB-Verbindung

Die IP-Decoder-Box ist mit einem USB-Downstream-Anschluss ausgestattet, an den Sie eine Maus, eine Tastatur oder einen programmierbaren Joystick mit USB-Unterstützung zur Steuerung und Navigation der Benutzeroberfläche oder Web-UI anschließen können. Um Zugriffssicherheit zu gewährleisten, unterstützt der USB-Anschluss keine USB-Speichergeräte. So können Sie sicher sein, dass keine Daten von der Box übertragen werden.

User Control with USB Connection

Aktualisierte Funktionalität durch Firmware-Updates

Durch regelmäßige Firmware-Updates verbessert das interne Entwickler-Team von EIZO kontinuierlich die Features und Funktionen für unsere IP-Decoder-Lösungen. Mithilfe innovativer interner Updates bietet EIZO seinen Kunden effizient und zuverlässig die neuesten Funktionen und technischen Support.

Laden Sie die neueste Firmware herunter (bald verfügbar).

Minimaler Platzbedarf für montierte Lösungen

Mithilfe der VOP-01-Montageplatte kann der DuraVision DX0211-IP problemlos an der Rückseite eines VESA-unterstützten Monitors* angebracht werden. Durch ihr schlankes, kompaktes Design benötigt die Box nur minimalen Platz im Installationsbereich und passt perfekt hinter einen Monitor, der an der Wand oder Decke befestigt ist. Dank der direkten Befestigung am Monitor bleiben Kabel zudem im vorgesehenen Bereich, sodass Ordnung entsteht.

* Monitore von EIZO, die mit FlexStand 4 und Quick Release ausgestattet sind,
können mithilfe der Montageplatte VESAMP100 an VESA-unterstützten Vorrichtungen befestigt werden.

Minimal Footprint for Mounted Solutions

Stromversorgung ohne Netzteil

Der DuraVision DX0211-IP verfügt über einen PoE+-Hub und wird so ohne Netzteil und Kabel mit Strom versorgt. Dadurch bleibt der Installationsbereich frei von Unordnung. Für Umgebungen, in denen PoE+ nicht unterstützt wird, ist ein optionales Netzteil verfügbar.

Power Delivery without AC Adapter

Lüfterlose Lösung mit geringer Wärmeentwicklung

Wärme entweicht lüfterlos an der Oberseite.

Der DuraVision DX0211-IP bietet einen leisen, lüfterlosen Betrieb mit geringer Wärmeentwicklung für dauerhafte Zuverlässigkeit. Die Oberseite der Box ist so konzipiert, dass Wärme effizient entweicht. So bleibt die Lösung auch bei längerem Einsatz kühl.

Garantierte Nutzung rund um die Uhr (24/7)

Die IP-Decoder-Lösung wurde für einen wartungsfreien Betrieb rund um die Uhr entwickelt und bietet Schutz vor nicht autorisiertem Zugriff. Sie benötigt keine Virenscanner, Sicherheitsupdates, Betriebssystemwartung oder Lizenzen. Dadurch wird der Wartungsaufwand erheblich reduziert, und unnötige Ausfallzeiten und Kosten werden vermieden. Die Lösung wurde für den Rund-um-die-Uhr-Einsatz konzipiert und bietet einzigartige Zuverlässigkeit. Hinzu kommt eine zweijährige Garantie von EIZO.

Halterungen (optionales Zubehör)

Zwei verschiedene Halterungen können mit der IP-Decoder-Lösung kombiniert werden und ermöglichen eine bequeme Installation:

Mit der VESAMP-Montageplatte können Monitore von EIZO mit FlexStand 4 (Quick Release) an VESA-unterstützten Vorrichtungen befestigt werden. Dazu wird der Standfuß vom Monitor entfernt. Anschließend wird die Platte in die Öffnung eingesetzt.

Mit der VOP-01 kann der DuraVision DX0211-IP an der Rückseite von VESA-unterstützten Monitoren befestigt werden und nimmt nur minimalen Platz im Installationsbereich ein. Dank der direkten Befestigung am Monitor bleiben Kabel zudem im vorgesehenen Bereich, sodass Ordnung entsteht (Monitore mit FlexStand 4 (Quick Release) können mit der VESAMP100 an VESA-unterstützten Vorrichtungen befestigt werden).

Brackets