Daisy-Chain

EIZO Monitore, die über einen USB-C- oder DisplayPort Signal-Ausgang verfügen können ihren Nachbarmonitor in einem Zwei- oder Mehrschirmsystem mit dem Bildsignal versorgen. So können mehrere EIZO Monitore miteinander verkettet werden (Daisy-Chain-Verfahren). Die Verkettung setzt ein DisplayPort Signal Version 1.2 oder höher voraus. Je nach Auflösung und Leistungsspektrum der Grafikkarte können bis zu vier Monitor verbunden werden. Eine lästige übermäßige Verkabelung zum Rechner entfällt. Ideales Zubehör: Ein kurzes nur 1 Meter langes USB-C- oder DisplayPort-Kabel von EIZO für die Verbindung zwischen zwei Monitoren.

Digital Uniformity Equalizer (DUE)

Entscheidend für die besonders genaue Bildwiedergabe ist eine homogene Leuchtdichteverteilung und eine gute Farbreinheit. Dafür sorgt der DUE-Schaltkreis oder Digital Uniformity Equalizer. Er korrigiert bei jedem Tonwert auf der gesamten Bildfläche Ungleichmäßigkeiten von Luminanz und Chrominanz automatisch – Bildpunkt für Bildpunkt.

DisplayPort

Dies ist eine digitale Signalschnittstelle für Bild und Tonsignale bei Computer-Monitoren mit hoher Übertragungsbandbreite und kompaktem Steckerformat.

DVI

Digital Visual Interface. Digitale Schnittstelle für Flachbildschirme, die mit Hilfe des TMDS- Signalübertragungsverfahrens digitale Daten vom PC direkt und verlustfrei überträgt. Es gibt zwei Arten von DVI-Anschlüssen: einen DVI-D-Anschluss ausschließlich für digitale Signaleingänge und einen DVI-I-Anschluss für digitale und analoge Signaleingänge.

Dynamische Kontrastverstärkung

Die Dynamische Kontrast- und Umrissverstärkung bringt bei der Farbtonwiedergabe mehr Kontrast ins Bild und optimiert gleichzeitig die Schärfe. Dadurch werden dunkle Szenen in absoluter Detailtreue wiedergegeben. Das lässt Bilder noch plastischer und Filme noch lebendiger erscheinen.