Routenplanung durch Fingerberührung

Dieser großzügige 46-Zoll-Kartentisch-Monitor ist mit einer Multitouch-Funktion ausgestattet und stellt eine praktische Alternative zu Seekarten auf Papier dar. Dank der Freigabe durch die wichtigsten Klassifikationsgesellschaften eignet er sich optimal für ECDIS, Radarsysteme, Kommandobrücken und andere Anwendungen. 


Reichlich Platz für effiziente Bedienung

Ample-Space-for-Efficient

Der große 46-Zoll-Bildschirm bietet Schiffsführern reichlich Platz für wichtige nautische Informationen unterschiedlicher Art an einer einzigen zentralen Stelle. Die Signale werden bildschirmfüllend in Full-HD-Auflösung (1920 × 1080 Bildpunkte) angezeigt und ermöglichen eine präzise Betrachtung.


Völlig ebenes Tischdesign

In horizontaler Lage dient der Monitor mit seiner vollkommen ebenen Oberfläche auch als Tisch für traditionelle Papierkarten, die hin und wieder benötigt werden. Die breiten Außenkanten des Monitors bieten außerdem die Möglichkeit, Gegenstände abzulegen oder sich abzustützen, ohne die Sicht auf den Bildschirm zu versperren. 


Projektiv-kapazitiver Touchscreen

Der DuraVision MDF4601WT ist mit einer besonders robusten und zuverlässigen projektiv-kapazitiven Touch-Technologie ausgestattet. Der Monitor ermöglicht die Bedienung mit dem Finger oder einem speziellen Stift. 


Berührungserkennung

Die Berührungserkennung kann mithilfe von Tasten am Außenrand des Monitors bequem an- oder ausgeschaltet werden. Die Tasten sind zu beiden Seiten des Monitors angebracht, um die Bedienung zu erleichtern.


Multitouch-Oberfläche

Der Monitor kann bis zu zehn Berührungen gleichzeitig verarbeiten, sodass er von mehreren Personen simultan bedient werden kann. Der Monitor ist mit Handballenerkennung ausgestattet. Nutzer können sich mit Händen oder Armen problemlos aufstützen, ohne versehentlich eine Eingabe auszulösen. 


Schutz vor Fingerabdrücken

Die Oberfläche des DuraVision MDF4601WT ist mit einer Beschichtung überzogen, um die Sichtbarkeit von Fingerabdrücken zu minimieren, die durch die Berührung des Bildschirms entstehen. 


Erkennen von Flüssigkeiten

Eine Erkennungsfunktion verhindert die versehentliche Eingabe durch auf dem Bildschirm verschüttete Flüssigkeiten. Die Touch-Funktion wird bei Berührung mit Flüssigkeiten automatisch ausgeschaltet; nachdem die Flüssigkeit entfernt wurde, schaltet sich die Funktion wieder ein.


Stift

Ein Touchpen für den MDF4601WT und eine Halterung dafür sind im Lieferumfang des Monitors enthalten. 


Gute Sichtbarkeit

ECDIS-zertifiziertes Dimmen bis 400 cd/m²

Dank des großen Dimmbereichs des Monitors von weniger als 1 und bis 620 cd/m2 können Bediener die optimale Helligkeit für die Betrachtung bei Tag oder Nacht auswählen.


ECDIS-Anzeige

Die ECDIS-Anzeige an der Vorderseite des Monitors leuchtet auf, wenn Helligkeit und Farbeinstellungen die Anforderungen für ECDIS-Systeme erfüllen. Wenn die Einstellungen des Monitors verändert werden und die Helligkeit nicht mehr den geforderten ECDIS-Standards entspricht, erlischt die Anzeige automatisch. 


Picture-in-Picture

Mit der Picture-in-Picture-Funktion (PiP) kann eine zweite Signalquelle in einem separaten kleinen Bildschirmbereich auf dem Monitor angezeigt werden. So können zwei Anwendungen mit Navigationsdaten gleichzeitig betrachtet werden. 


EIZO Screen Rotator

Windows-Betriebssystem erforderlich.

Mithilfe der kostenlosen Software EIZO Screen Rotator können Sie das Bild auf dem Monitor mit einer einzigen Berührung um 180° drehen. So wird die Arbeit erleichtert, wenn mehrere Crewmitglieder den Bildschirm von entgegengesetzten Seiten des Kartentischs aus betrachten.

Download EIZO Screen Rotator


Kalibriert für ECDIS

Die offizielle Konformität mit Normen kann variieren. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich der IEC 61174- Konformität.

Die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung, der Gammawert und die RGB-Farbeinstellungen werden werkseitig kalibriert. Auf diese Weise erzielt der Monitor eine optimale Farbwiedergabe, die den besonderen Anforderungen von ECDIS-Systemen gerecht wird. Der Monitor entspricht den internationalen Normen für ECDIS- und Radarsysteme IEC 61174, IEC 62288 und IEC 62388. 


Freigabe durch Klassifikationsgesellschaften

Die offizielle Freigabe durch Klassifikationsgesellschaften kann variieren.

Der Monitor erfüllt die Anforderungen der wichtigsten Klassifikationsgesellschaften und verfügt über Freigaben für LR (Großbritannien), DNV GL (Norwegen/Deutschland), ABS (USA) und NK (Japan). 


Schutz

Der robuste Monitor eignet sich ideal für den Einsatz unter rauen Bedingungen auf See. Er entspricht den Vorgaben der internationalen Norm IEC 60945 für Navigations- und Funkkommunikationsgeräte für die Seeschifffahrt bezüglich Temperatur-, Luftfeuchtigkeits- und Vibrationsbeständigkeit. Die Vorderseite des Monitors ist gemäß Schutzklasse IP65 staubdicht und gegen Strahlwasser mit Niederdruck geschützt. 


Langlebige Zuverlässigkeit

Der DuraVision MDF4601WT ist für eine 24-Stunden-Nutzung konstruiert und mit einer dreijährigen Herstellergarantie zur Sicherstellung der Langlebigkeit ausgestattet.


Monitorsteuerung

Der DuraVision MDF4601WT ist mit einer breiten Palette von Kommunikationsschnittstellen zur Fernbedienung des Monitors ausgestattet, wie beispielsweise zur Helligkeitsregelung oder zum Ein- und Ausschalten des Monitors: RS232C, USB, RS485, RJ45 (Ethernet) und einem speziellen Anschluss (für eine erweiterte Tastatur).


Flexible Spannungsversorgung

Um den Anforderungen unterschiedlicher Installationsumgebungen gerecht zu werden, ist der Monitor mit verschiedenen Versorgungsanschlüssen ausgestattet. So kann der Monitor über einen Gleichstrom- oder Wechselstromanschluss gespeist werden.


Der Standfuß für den Kartentisch-Monitor ist nicht im Lieferumfang des Monitors enthalten.


Häufige Fragen
Wie kann ich meinen EIZO Monitor reparieren lassen, falls es zu einem Defekt kommen sollte?

Reparaturen und die Abwicklung des Vor-Ort-Austauschservices erfolgen über unseren Servicepartner:

UNISERV GmbH
Rudolf-Diesel-Straße 28
24558 Henstedt-Ulzburg

Bitte wenden Sie sich an die kostenlose Service-Hotline 0800/3496737 (Deutschland) bzw. 0800/206204 (Österreich).
Ansprechzeiten sind montags bis freitags von 8:00 bis 16:30 Uhr.

Für Reparaturen außerhalb der Garantie erhalten Sie umgehend einen Kostenvoranschlag.

Womit reinige ich die Oberfläche meines EIZO LCD-Monitors?

Um den Monitor immer wie neu aussehen zu lassen und die Lebensdauer des Geräts zu verlängern, wird eine regelmäßige Reinigung empfohlen. Reinigen Sie das Gehäuse und die LCD-Oberfläche wie nachfolgend beschrieben:

WICHTIG: Verwenden Sie niemals Verdünner, Benzol, Alkohol (Ethanol, Methanol oder Isopropylalkohol), Scheuermittel oder andere starke Lösungsmittel, da diese Schäden am Gehäuse und am LCD-Display verursachen könnten.

Gehäuse
Entfernen Sie Flecken, indem Sie das Gehäuse mit einem weichen Tuch abwischen, das Sie zuvor mit einem milden Reinigungsmittel angefeuchtet haben. Sprühen Sie keinesfalls Wachs oder Reinigungsmittel direkt auf das Gehäuse. (Genaue Einzelheiten enthält das Handbuch.)

LCD-Display
Die Bildschirmoberfläche kann bei Bedarf mit einem weichen Tuch (beispielsweise mit einem Baumwoll- oder Brillenputztuch) gereinigt werden. Hartnäckige Flecken lassen sich in der Regel entfernen, indem das Tuch mit etwas Wasser angefeuchtet wird, um die Reinigungskraft zu erhöhen.

Welche Grafikkarten empfiehlt EIZO?

Eine direkte Empfehlung können wir nicht aussprechen. Das Ausgangssignal sollte digital sein und die maximale Auflösung des Monitors unterstützen.

Was bedeutet die Angabe Blickwinkel?

Die Angabe Blickwinkel bezieht sich auf den Winkel, unter dem der Kontrast besser als 10:1 ist. Das sind meistens Werte von 160° bis 178°. Diese Werte geben keine Information darüber, welche enormen Kontrastunterschiede es innerhalb des Blickwinkels geben kann. Für den Anwender sollten sich die Kontraste bei senkrechtem Blick und leicht seitlichem Blick nicht deutlich ändern. Es darf keinen Unterschied ausmachen, ob der Betrachter in die Bildmitte oder auf den Bildrand schaut. Wie die Kontraststabilität bei unterschiedlichen LCD-Technologien variiert, lässt sich am besten durch ein Messdiagramm oder beim direkten visuellen Vergleich prüfen. Je stabiler Kontraste im Sehkegel des Anwenders sind, desto besser ist die Bildwiedergabe.

Was bedeutet die Angabe "Kontrast"?

Kontrast ist das Verhältnis von Weiß zu Schwarz und wird bei Monitoren meistens als Dunkelraumkontrast aus einer kontrollierten Laborumgebung angegeben. Typische Kontraste auf gedrucktem Papier sind 6:1 Tageszeitung, 31:1 Laserdrucker, 49:1 Foto-Papier. Dunkelraumkontraste sind beispielsweise im Büro nicht erzielbar, weil ein extrem tiefes Schwarz, übrigens selbst bei ausgeschaltetem Schirm, im normalen Umgebungslicht unerreichbar ist.

Weitere FAQs zu Ihrem Produkt finden Sie in unserem FAQ-Bereich.

Zu den FAQs